Chronik

50 Jahre Fußball im MTV Riede

1951 - 2001

Grund genug für uns, einmal zurückzublicken, wie eigentlich alles begann.

Fußball wurde in Riede bereits vor dem 2. Weltkrieg gespielt. Gegründet wurde die Sparte jedoch erst 1951 u. a. von Heinz Meyer, Walter Sinn, Hermann Röpke und Hermann Eggers. Die Gründungsversammlung fand in der Gaststube bei Scholvin-Ortmann statt. Gespielt wurde auf der Rinderweide von Johann Meyer. Tore und Ballnetze gab es zu der Zeit noch nicht. Vor dem Spiel musste der Platz von Kuhfladen geräumt werden. Gleich im Gründungsjahr wurde am Punktspielbetrieb teilgenommen. Die Aktiven, die noch mit dem Fahrrad zu den Spielen fuhren, waren mit Begeisterung bei der Sache. Kameradschaft wurde großgeschrieben. Erfolge blieben jedoch zunächst aus.
Aufgrund des regen Interesses am Fußball wurde bereits Mitte der 50er Jahre eine 2. Herrenmannschaft gemeldet. Gleichzeitig begann der Jugendspielbetrieb. Gemeldet wurde zunächst eine gemischte Jugend, die von Hermann Eggers, Heinz Meyer und Hermann Röpke trainiert und betreut wurde und sich im Jahre 1957 die Kreismeisterschaft sicherte.

Im Jahre 1955 wurde der neue Sportplatz an der Schule eingeweiht.

Im Jahre 1964 sicherte sich die A-Jugend den Kreispokal. Nicht zuletzt durch das Mitwirken der in der A-Jugend erfolgreichen Spieler kam es auch in der 1. Herrenmannschaft zu einem Aufschwung, der 1968 zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse führte. Im Jahre 1966 kehrte Bernhard Körner aus Emtinghausen zurück und kümmerte sich intensiv und erfolgreich um den Jugendfußball im Verein. Es folgten zahlreiche Staffelmeisterschaften der D- und C-Jugend. Anfang der 70er Jahre konnte zum ersten mal für alle Jugendaltersklassen eine Mannschaft gemeldet werden.

1974 vollzog sich aufgrund der Gebietsreform der Wechsel zum NFV Kreis Verden.         

 

Bernhard Körner leitete die Jugendabteilung 22 Jahre von 1966 bis 1988 und sorgte für einen guten Unterbau für den Herrenbereich. Für viele Kinder und Jugendliche wurde der Fußball im MTV zu einer wichtigen Freizeitbeschäftigungen. Auch heute steht die Fußballjugendabteilung glänzend da. Alle Altersklassen sind besetzt, im jüngeren Bereich z. T. sogar mit 2 Mannschaften. Der Verein erfüllt auch hier noch die wichtige Funktion den Kindern und Jugendlichen eine aktive, bewegte Freizeitgestaltung zu bieten. Die Jugendabteilung besteht aktuell aus neun Teams. Lediglich die B-Junioren sind nicht besetzt. Die Jugendlichen spielen bei den A-Junioren.

Im Herrenbereich kam 1969 mit Gerhard Bösert zum ersten mal ein Trainer für die 1. Herrenmannschaft. In den Wintermonaten erfolgte das Training im Saal der Gaststätte Hermann Iden.

Ein Spielausschuß für den Bereich Fußball trat erstmals 1970 unter Leitung von Heinz Schreiber zusammen. Es gab gleich einige Probleme zu bewältigen, da durch den Bau der Turnhalle der Sportplatz für 1 Jahr nicht zur Verfügung stand. Es wurde auf die Sportplätze in Okel und Emtinghausen ausgewichen. 1972 stand neben der neu gebauten Turnhalle auch wieder ein eigener Sportplatz zur Verfügung.

Die 1. Herren wurde zu einer spielstarken Mannschaft, die unter Trainer Siegfried Hoffmann 1973 und 1974 den Kreispokal errang. In der Saison 1974/1975 schaffte der MTV als Meister den Aufstieg in die Bezirksklasse. Die Mannschaft hielt sich 3 Jahre in der Bezirksklasse, stieg aber 1978 leider wieder in die Kreisliga ab.

Die Altherrenspieler schafften zweimal den Sprung in die höchste Leistungsklasse im Altherrenbereich, konnten diesen Stand aber leider nicht dauerhaft halten.

Doch nicht nur Herren spielten im MTV Riede Fußball. Anfang der 70er Jahre konnte auf Initiative von Rolf Meyer eine Damenfußballmannschaft ins Leben gerufen werden. Die Mannschaft erreichte in ihrem ersten Fußballjahr in der Punktspielserie einen beachtlichen 2. Platz. Leider wurde die Mannschaft zwei Jahre später schon wieder abgemeldet.

1982 übernahm Ewald Winkelmann das Ruder der Fußballabteilung und führt die Sparte bis heute auf richtigem Kurs. 25 Jahre hat er fast rum!!! Und der Name Winkelmann ist mit dem Begriff Fußball untrennbar verbunden.

Die Saison 1985/86 geht als eine besondere in die Fußball-Chronik des MTV Riede ein. Die 1. Herren erreichte die Meisterschaft in der Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse und wurde zusätzlich noch Kreispokalsieger. Die Klasse konnte leider nur ein Jahr gehalten werden und die 1. Herren wurde in den Folgejahren zu einer ?Fahrstuhlmannschaft?. 1989 erfolgte ein weiterer Abstieg in die 1. Kreisklasse. Im folgenden Jahr gelang zwar der direkte Wiederaufstieg. Leider folgte aber 1991 ein erneuter Abstieg.

1987 ging ein lang ersehnter Wunsch der Fußballer in Erfüllung - Es wurde die neue Sportanlage "Segelhorst" mit 2 Rasenplätzen gebaut und eingeweiht. Damit wurden optimale Trainings- u. Spielbedingungen geschaffen, auf die man besonders stolz war. Optimiert wurde die Sportanlage im August 1989 durch die Grundsteinlegung zum Sporthausbau. Die Fertigstellung des Sporthauses mit vielen Eigenleistungen der Mitglieder konnte bereits im Juli 1990 gefeiert werden. Wie bereits aktuell bekannt wurde folgt in diesem Jahr nun das "Non plus ultra" durch den Anbau eines Versammlungsraumes an das Sporthaus, um dadurch allen Vereinsmitgliedern des MTV Riede die Möglichkeit zu schaffen, nach dem Sport noch gemütlich beisammen zu sitzen. Der Anbau soll ebenfalls zu 100% in Eigenleistungen erfolgen.

1999 wurde der Jugendförderkreis-Fußball gegründet. Die Jugendarbeit soll dadurch weiter intensiviert werden, um einen guten Unterbau für den Herrenbereich zu schaffen.

Die Fußballsparte besteht z. Zt. aus 2 Herren-, 1 Altherren und 1 Altligamannschaft, sowie diversen Jugendmannschaften. Positiv ist hier der starke Zulauf insbesondere in den jüngeren Jahrgängen zu vermerken. Auch können erste Erfolge wie Meisterschaften und Pokalsiege auf Kreisebene verzeichnet werden.

Nun noch kurz zur aktuellen Geschichte des MTV Fußballs (eigentlich ist es noch gar nicht Geschichte). Auch das Jahr 2001 mausert sich zu einem besonderen Jahr in der Fußball-Chronik. Am 04.06.2001 sicherte sich die 1. Herren in ihrem letzten Punktspiel durch einen Sieg gegen Thedinghausen den 2. Platz in der 1. KK und damit verbunden endlich wieder den Aufstieg in die Kreisliga. Zuletzt spielte die Mannschaft dort in der Saison 1990/1991. Ihren krönenden Abschluß fand die Saison am 09.06.2001 mit dem Kreispokalsieg gegen Dörverden.

In der Jugend spielen alle Teams auf Kreisebene. Die ersten Teams jedes Jahrganges, spielen ausnahmslos in der Kreisliga. Pokalsiege sowie Kreismeisterschaften sind zu verzeichnen. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Gesamtverein sowie dem Förderkreis werden sich weitere Erfolge einstellen.

Spartenleiter

1970-1972

Heinz Schreiber

1972-1978

Rudolf Bergmann

1978-1979

Wilhelm Otten

1979-1982

Hubert Neuhaus

1982-

Ewald Winkelmann

Jugendleiter

1965-1988

Bernhard Körner

1988-1989

Heiner Schumacher

1989-1995

Olaf Behn

1995-2003

Danny Ohliger

2003-2004

Robin Jelken

2004-2010

Frank Lindenberg

2010-2011 Timo Winkelmann
2011- Olaf Behn

1. Herren-Trainer

1969-1972

Gerhard Bösert

1972-1976

Siegfried Hoffmann

1976-1977

Peter Conzelmann

1977-1979

Helmut Helken

1979-1980

Johann Koch

1980-1981

Gerold Pluschkat

1981-1984

Dietmar Seesko

1984-1988

Meinhard Grashoff

1988-1989

Gerold Pluschkat

1989-1990

Jörg Daehne

1990-1993

Alfred Schumacher

1993-1995

Wolfgang Sauter

1995-1997

Meinhard Grashoff

1997-1998

Holger Mathies

1998-2000

Horst Hoffmann

2000-2001

Hermann Bollmann

2001-2002

Hermann Bollmann + Henning Lange

2002-2005

Henning Lange + Thomas Westermann

2005-2005

Henning Lange + Axel Heller

2005-2005

Jens Meyer + Axel Heller

2005-2006

Hermann Bollmann + Heiner Schumacher

2006-2009

Nils Bliemeister

2009-2011

Sascha Bremsteller

2011-2012

Michael Frey

2012-

Uwe Bischoff

Wir haben diese Chronik nach bestem Wissen zusammengestellt. Für 100%ige Richtigkeit und absolute Vollständigkeit möchten wir keine Gewähr übernehmen.