Ballerinos begegnen dem Gatten der Muskelkatze

Ballsport und Spaß

Mit der Einweihung der Heinz-Schreiber-Halle begann im MTV eine vollkommen neue Ära.

Die Idee von Pastor Uwe Habenicht und Thomas Haug nach Fertigstellung der neuen Halle eine freizeitorientierte Ballsportgruppe zu gründen, fiel auf fruchtbaren Boden. Etwa ein Dutzend Interessierte fanden sich zur Premiere im Mai 2006 in dem nagelneuen „Sporttempel" ein. Das ging dann offenbar so schnell, dass so mancher Ballsportinteressierte nicht mehr genügend Zeit fand, um mit einer den Belastungen angepassten Ausrüstung aufzulaufen. Denn schon nach wenigen Minuten  musste die Aufwärmphase jäh unterbrochen werden: Ein Teil des neuen Hallenbodens war von eigenartigen Teilchen übersät ...!? Zeigte der Hallenboden bereits erste Schwächen? Hielt die Hallendecke den Belastungen durch die neue Gruppe nicht Stand?

Des Rätsels Lösung: Einer der Teilnehmer hatte offensichtlich zu lange auf diesen Tag gewartet. Denn seine seit Jahren eingemotteten Turnschuhe waren dem plötzlichen „Stress" nicht mehr gewachsen und begannen sich förmlich Schritt für Schritt in ihre einzelnen Bestandteile aufzulösen. Die Schuhe hatten eine Vielzahl bröckeliger und klebriger Kunststoffteilchen hinterlassen, die nun über den nagelneuen Hallenboden verteilt waren. Damit war der Abend für den ersten Ballsportler bereits gelaufen, ehe der erste Ball rollte. Der peinlich berührte Träger verschwand mit dem Corpus delicti in der Umkleide und ward seit diesem Tage ebenso wenig mehr gesehen wie seine mülleimerreifen Latschen.

In der Folgezeit blieben vergleichsweise kuriose Vorfälle aus, weil sich der Teilnehmerkreis rasch auf natürliche Art und Weise reduzierte. Das „Survival of the Fittest" kristallisierte sich unerwartet schnell heraus. Eine Woche später waren bereits jene, die von körperlichen Qualen wie dem Gatten der Muskelkatze oder ähnlichem heimgesucht worden waren, nicht wieder aufgetaucht. Manchem mag auch die Wahl der Spiele nicht den eigenen Vorlieben entsprochen haben. So entwickelte sich von Woche zu Woche ein fester Kreis von zunehmend spielfreudigen Männern, die Basketball und Fußball in den Mittelpunkt ihrer mittwöchentlichen sportlichen Betätigung gestellt haben. Inzwischen sind es 20 „Mittwochs-Ballerinos", von denen rund ein Dutzend dieses „Highlight" der Woche nicht verpassen wollen.

Ballsport und Spaß

Ausflüge in andere Ballsportbereiche gehören für die Mittwochs-Ballerinos ebenfalls zur Tagesordnung. Den Anfang machten die Vergleiche mit den Handball-Damen, die die Halle eine Zeit lang mit den Ballerinos teilten. Neuland betraten die Männer bei den Spielen gegen die Korbball-Damen des TSV Emtinghausen sowohl was die Regeln als auch die Wurftechnik und die Taktik betraf. Die beim Basketball gesammelten Erfahrungen nutzten in der Anfangszeit wenig, um den Damen auf ihrem Spezialgebiet Paroli bieten zu können. Doch auch hier zeigte sich, dass die Gruppe lernfähig ist und Spielpraxis zu Leistungssteigerungen führt. Inzwischen entsteht durch zunehmende Korbtreffer zumindest das Gefühl gegen die Damen mithalten zu können.

Neueren Datums ist die Kooperation mit den männlichen Handballern, die sich die Halle inzwischen mit den Mittwochs-Ballerinos teilen. Da die Trainingsbeteiligung bei den Handballern meist etwas zu wünschen übrig lässt, gelingt es immer wieder, die Handballer bei den Ballerinos zu integrieren, auch wenn das Handballspiel dabei möglicherweise etwas zu kurz kommt.

Zwischendurch folgt immer wieder mal der eine oder andere dem Ruf der Ballerinos in die Halle. Auch wenn das spielerische Niveau nach drei Jahren gewachsen ist, werden Neuzugänge behutsam in die Geheimnisse rund um Basketball und andere Spiele eingeweiht.

Trainingszeiten

Mittwochs, 20:30 Uhr - 22:00 Uhr

Ansprechpartner

Arno Petersen

Telefon: 04294-412